Herausnehmbarer Implantatgetragener Zahnersatz auf Stegen

Eine gute und bewährte Variante für die Befestigung einer Vollprothese auf Implantaten sind Stegkonstruktionen. Zwei oder mehrere Implantate werden mit individuell hergestellten oder vorgefertigten Metallstegen verbunden / verblockt. Diese spannungsfreie Verblockung unterstützt eine ausgewogene Belastung der Implantate.
Eine herausnehmbare, implantatgetragene Prothese, die mit Klammen an diesen Stegen befestigt ist, verrutscht nicht und schützt vor Druckstellen. Schmerzen beim Kauen gehören der Vergangenheit an. Die Stegkonstruktion verspricht eine hohe Stabilität. Die Prothesen sitzen fest auf ihren Pfeilern, den Implantaten und können gaumenfrei gestaltet werden. Das Geschmacksgefühl soll nicht durch Prothesenmaterial im Daumen beeinträchtigt werden. Diese Befestigung erspart Patienten die Nachteile klassischer Prothesen. Für die Pflege wird die Prothese aus dem Mund genommen.

Reiterverankerung zur Abstützung und zum Halt der Prothese
Die Stege werden oft aus Gold gefertigt und haben eine ovale Form (Dolder Steg). In die Basis der Prothese werden Befestigungselemente / Klemmen eingearbeitet, die über den Steg geschoben werden. Die Stege können vorkonfektioniert, gegossen oder gefräst sein.

Primäre Belastung oder Nutzung der Implantate während der Einheilungsphase
Falls die Implantate schon während der Einheilungsphase (noch nicht osseointegrierte Implantate) belastet werden, sind mindesten 4 Implantate für die Stegkonstruktion empfohlen. Eine primäre Verblockung / Schienung der Implantate durch die Stegkonstruktion ist in dieser Situation unerlässlich. Die notwendige Anzahl der Implantate entscheidet der Arzt entsprechend der individuellen Anatomie des Patienten und der geplanten prothetischen Versorgung.

Herausnehmbare Prothese mit Steg

Finden Sie einen Implantatspezialisten in Ihrer Nähe:
Esc zum schließen