www.implantat-berater.de
Patienteninformationen zur dentalen Implantologie
implantat-berater
Informationen zum Thema Zahnimplantate
  • Implantatbehandlung: Heil- und Kostenplan

Wer Angebote prüft, kennt den Kostenrahmen

Eine implantologische Versorgung kann sich in den genannten Kostenrahmen bewegen. Letztendlich bestimmt die individuelle Situation eines Patienten die Kosten der Implantatlösung. Aufwändiger Knochenaufbau und besondere Ansprüche an die Ästhetik erhöhen diese Kosten ebenso wie spezielle Sofortversorgungskonzepte. Die Kosten werden auch durch regionale Preisunterschiede beeinflusst. Im Internet aufgeführte, garantierte Festpreise ohne jegliche Befundaufnahme sollten kritisch hinterfragt werden.

Wenn Sie verschiedene Therapievorschläge / Angebote prüfen, müssen folgende Kriterien/Kosten beachtet werden:
Welche Kosten fallen vor dem Setzten der Implantate in der Implantatdiagnostik (Röntgendiagnostik / virtuelle 3-dimensionale Planung) an?
Wie werden Kosten für eine Aufstellung (auch Wax-up oder Preview genannt) der Zähne, ein in Wachs hergestelltes Modell, auf dessen Grundlage die Planung der Arbeit erfolgt, berechnet.

Gerade im ästhetisch wichtigen Frontzahnbereich kann das Ergebnis der Behandlung am Modell visualisiert werden. Zur Planung und Herstellung von Zahnersatz sind diagnostisch präzise Werte über die Lage des Kiefers im Schädel, die Bewegung der Kiefergelenke und die Stellung Ihrer Zähne zueinander notwendig.

 

Welche funktionsanalytische Maßnahmen werden vorgenommen und welche Kosten entstehen?

Chirurgie: Muss ein Knochendefizit ausgeglichen werden. Wenn ja mit Knochenersatzmaterialien oder mit Eigenkochen. Aus welcher Körperregion soll der Knochen entnommen werden?

Kosten für das Implantieren/Setzen des Implantates in den Knochen. Diese beinhalten die chirurgische Leistung und die Materialkosten des Implantates. Die reinen Materialkosten betragen in der Regel nicht mehr als 20% der Gesamtkosten des Eingriffs. Grundsätzlich sollten für ein Implantat repräsentative, klinische Studien verfügbar sein.

Geplante Prothetik: Kosten für den Implantataufbau und die Krone/Brücke (Prothetik). Diese Kosten werden vom gewählten Material (zum Beispiel hochgoldhaltiges Metall mit Keramik oder reine Keramik / Zirkonoxid) für den sichtbaren Teil der Krone und dem Fertigungsprozess im Labor beeinflusst.

Bei navigierter bzw. computerunterstützter Implantation fallen weitere Kosten an.

Ist der individuelle Heil- und Kostenplan vom Behandler aufgestellt, hängen die tatsächlich anfallenden Kosten für den Patienten zudem von seinem Versicherungsstatus ab: gesetzlicher Krankenversicherung, Beihilfe oder Privatversicherung.

Bei gesetzlich Krankenversicherten ist seit 2005 die Bezuschussung von Kronen, Brücken und herausnehmbarem Zahnersatz durch die so genannten Fallpauschalen, die auch einen Teil der Kosten für die Implantatbehandlung übernehmen. In Abhängigkeit von der Kiefersituation werden befundabhängige Festzuschüsse gezahlt.

Kosteneinsparung bei Zahnersatz kann Folgen haben

Billigsysteme und Kleinstanbieter sind schnell auf dem Markt und noch schneller wieder fort. Im seltenen Fall, dass nach der Einheilung eine Komplikation auftritt, können Probleme auftreten, da keine flächendeckende Ersatzteilversorgung gewährleistet ist und sich auch so schnell kein Zahnarzt findet, der Erfahrung mit einem wenig verbreiteten Billigsystem hat. Einen Urlaub wegen einer Schraubenlockerung im Implantataufbau abbrechen zu müssen, weil das entsprechende Werkzeug beim Zahnarzt vor Ort nicht bekannt ist, ist eine Einsparung von 150.- € nicht wert.

Sicherheit bringen Implantate von namhaften Herstellern. Sie sorgen durch ihre internationale Präsenz für flächendeckenden Support und wissenschaftliche Dokumentation ihrer Produkte.

Implantate - zu festen Preisen aus dem Internet

Ob aus Deutschland oder Billigländern. Feste Niedrigpreiszusagen / Gesamtpreise aus dem Internet ohne vorherige Diagnose und Kenntnis der individuellen Situation des Patienten sollten diesen nachdenklich machen. Zu einer Implantatbehandlung gehört auch ein ausführliches Beratungsgespräch, eine detaillierte Diagnose, Modellanalysen und medizinisch sinnvolle Behandlungsplanung sowie Realisierung des gewünschten Ergebnisses. Verlockende Angebote aus der Ferne können sich im Nachhinein als teuer erweisen.

Finden Sie einen Implantatspezialisten in Ihrer Nähe: